Wie werden quantitative ImmunoCAP Ergebnisse interpretiert und genutzt

Ein quantitatives IgE-Testergebnis für Patienten mit einem Verdacht auf eine Allergie kann Klarheit bringen.

 

Wenn Sie die spezifischen IgE-Antikörperkonzentrationen des Patienten für Substanzen, auf die dieser reagiert, kennen, dann verbessert dies die Möglichkeiten einer Einstufung dieser Substanzen in Bezug auf deren Auswirkungen auf die Symptome.

Eine abschließende Diagnose muss immer auf einer Kombination aus IgE-Testergebnissen, einer körperlichen Untersuchung und der Anamnese des Patienten basieren. Als allgemeine Regel gilt, dass ein höherer IgE-Antikörperwert auch die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Symptomen erhöht. Eine Person kann jedoch auch geringe IgE-Antikörperkonzentrationen haben und trotzdem Symptome im Zusammenhang mit der Exposition zum betreffenden Allergen zeigen.