Was ist Autoimmunität?

Wenn von Autoimmunität die Rede ist, dann bezieht sich dies immer auf dasselbe zugrundeliegende Problem: das Immunsystem interpretiert die eigenen Zellen des Körpers fälschlicherweise als Eindringlinge und greift diese dementsprechend an.

Die Angriffe des Immunsystems können jedes Organ des menschlichen Körpers betreffen und bestehen normalerweise lebenslang. Manchmal können auch mehrere Teile des Körpers gleichzeitig befallen sein. Dies ist typisch für rheumatische Autoimmunerkrankungen, z. B. rheumatoide Arthritis (RA) oder systemischen Lupus erythematodes (SLE). Man spricht dann von einer systemischen Erkrankung.

Eine frühe Diagnose ist für die Behandlung von Autoimmunerkrankungen von wesentlicher Bedeutung. Die Erkennung einer Autoimmunerkrankung im Frühstadium bietet die besten Chancen für die Vorbeugung oder Verzögerung von irreversiblen Schäden an den Zielorganen oder dem Gewebe.

Um die Diagnose dieser meist nur unzureichend verstandenen Erkrankungen so schnell wie möglich zu unterstützen, bietet Thermo Fisher Scientific ImmunoDiagnostics, früher Phadia, hochqualitative Bluttests zur Erkennung von krankheitsspezifischen Autoantikörpern.