Goodpasture-Syndrom

Das Goodpasture-Syndrom ist eine Erkrankung mit unbekannter Ursache und ist durch eine Triade von pulmonaler Blutung, Glomerulonephritis und zirkulierenden Antikörpern gegen Basalmembran-Antigen gekennzeichnet. Die intrapulmonale Blutung kann nur unbedeutend, aber auch schwerwiegend und lebensbedrohlich sein und geht häufig 1 - 12 Monate einer Beteiligung der Niere voraus. Die Beteiligung der Niere ist im Allgemeinen schnell progressiv mit einem oligurischen Nierenversagen innerhalb von Wochen bis Monaten nach dem klinischen Eintreten der Erkrankung. Ohne eine frühzeitige Behandlung führt dies im Allgemeinen zu einem permanenten Nierenversagen.