Verwenden Sie die Komponenten, um Patienten für eine entsprechende SIT gegen Olivenpollen zu bestimmen

Die meisten Patienten mit einer Allergie gegen Olivenpollen sind polysensibilisiert auf verschiedene Allergene von Baum-, Unkraut oder Gräserpollen. Die Krankengeschichte zeigt hierbei nicht immer klar auf, welche Pollen die Symptome hervorrufen.

Ein positiver Olivenpollenextrakt-Test kann außerdem auch auf eine Kreuzreaktivität zurückzuführen sein und muss nicht unbedingt eine echte Sensibilisierung auf das Olivenpollenextrakt anzeigen.

Mit ImmunoCAP Komponenten können Sie:

  • Mehrfach positive Ergebnisse bei Pollentests abklären:
  • Primäre Sensibilisierungen zwischen verschiedenen Pollen bestimmen
  • Die Bestimmung von Patienten und die Auswahl von geeigneten Extrakten für die SIT ermöglichen

ImmunoCAP Olive

Vollständiges Extrakt t9  
ImmunoCAP Komponenten:    
Spezifische Komponenten  Ole e 1

Trypsin-Hemmer-ähnliches Protein 

Wichtigstes Olivenpollenallergen 

Außerdem Marker für Sensibilisierung auf Esche, Flieder und Liguster

 Ole e 7

nsLTP (Lipid-Transfer-Protein) 

Assoziiert mit schweren Reaktionen der Atemwege

Eingeschränkte Kreuzreaktivität mit anderen nsLTP

 Ole e 9

1,3 Beta-Glucanase

Relevante Komponente in stark exponierten Populationen

Assoziiert mit schweren Reaktionen der Atemwege

Kreuzreaktive Komponenten Polcalcin
Profilin
MUXF3 (CCD)
 



Klicken Sie, um die vergrößerten Abbildungen für das empfohlene Testprofil für Olive anzuzeigen

Diagnostizieren Sie differenzierter

ImmunoCAP Allergenkomponenten unterstützen Sie dabei, "echte" Allergien von Kreuzreaktionen zu unterscheiden.

Treffen Sie eine fundierte Entscheidung

Eine bessere Differenzierung hilft Ihnen, die richtigen Empfehlungen auszusprechen und das optimale Behandlungskonzept zu entwickeln.

Machen Sie einen Unterschied

Eine Behandlung mit verbesserter Bereitstellung von Informationen kann das Wohlergehen und die Lebensqualität des Patienten verbessern.