Unterscheiden Sie zwischen Bienen- und Wespengift-Allergie

Mit ImmunoCAP Komponenten können Sie die Diagnose und Behandlung von Patienten mit einer Bienen- und Wespengift-Allergie revolutionieren.
Mit ImmunoCAP Komponenten können Sie:
  • Ein doppelt positives Ergebnis mit CCD-freien rekombinanten Komponenten abklären
  • Zwischen Bienen- und Wespengift-Allergie unterscheiden

ImmunoCAP Insektengifte

Honigbiene

Vollständiges Extrakt i1  
ImmunoCAP Komponenten:  

Phospholipase A2

rApi m 1

Assoziiert mit klinischen Reaktionen gegen Honigbiene

Ein spezifischer Marker für die Sensibilisierung auf das Insektengift der Honigbiene

Gemeine Wespe 

Vollständiges Extrakt i3  
ImmunoCAP Komponenten: 

Phospholipase A1

rVes v 1

Assoziiert mit klinischen Reaktionen gegen Wespen

Spezifischer Marker für eine Sensibilisierung auf das Insektengift von Faltenwespen

Es besteht eine Kreuzreaktivität zwischen Phospholipase A1 von verschiedenen Wespen und Hornissen

Antigen 5

rVes v 5

Assoziiert mit klinischen Reaktionen gegen Wespen

Ein spezifischer Marker für eine Sensibilisierung auf das Insektengift von Faltenwespen

Es besteht eine Kreuzreaktivität zwischen Antigen 5 von verschiedenen Wespen, Hornissen und Papierwespen

Papierwespe 

Vollständiges Extrakt i77  
ImmunoCAP Komponenten:

Antigen 5

rPol d 5

Assoziiert mit klinischen Reaktionen gegen Wespen

Ein spezifischer Marker für eine Sensibilisierung auf das Insektengift von Faltenwespen

Es besteht eine Kreuzreaktivität zwischen Antigen 5 von verschiedenen Wespen, Hornissen und Papierwespen

 


Klicken Sie, um die vergrößerten Abbildungen für den Insektengift-Testalgorithmus und die Risikobewertung anzuzeigen

Diagnostizieren Sie differenzierter

ImmunoCAP Allergenkomponenten unterstützen Sie dabei, "echte" Allergien von Kreuzreaktionen zu unterscheiden.

Treffen Sie eine fundierte Entscheidung

Eine bessere Differenzierung hilft Ihnen, die richtigen Empfehlungen auszusprechen und das optimale Behandlungskonzept zu entwickeln.

Machen Sie einen Unterschied

Eine Behandlung mit verbesserter Bereitstellung von Informationen kann das Wohlergehen und die Lebensqualität des Patienten verbessern.