Testprinzip

Die Allergenkomponenten werden in dreifacher Ausführung als sogenannte "Spots" aufgebracht und kovalent auf einem polymerbeschichteten Träger gebunden. Jeder Träger enthält vier 4 Mikroarrays und liefert die Testergebnisse für 4 verschiedene Proben pro Träger.

ImmunoCAP ISAC ist ein zweistufiger Test:

  1. Die IgE-Antikörper aus dem Patientenserum binden an die immobilisierten Allergenkomponenten.
  2. Die Allergen-gebundenen IgE-Antikörper werden mittels eines fluoreszenzmarkierten Antikörpers gegen IgE nachgewiesen.

Das Testverfahren (einschließlich Waschen und Inkubieren) kann in weniger als 4 Stunden durchgeführt werden.

Die Fluoreszenz wird mit einem Laserscanner gemessen, die Ergebnisse werden mit der Phadia Microarray Image Analysis Software (MIA) ausgewertet. Die MIA Software verfügt über eine nutzerfreundliche Bedienoberfläche und ermöglicht das automatische Auslesen und benutzerdefinierte Ergebnisberichte.

ImmunoCAP ISAC ist ein semi-quantitativer Test. Die Ergebnisse werden in ISAC Standardized Units (ISU) ausgegeben und zeigen die spezifischen IgE-Antikörperkonzentrationen in einem Messbereich von 0,3 - 100 ISU-E. Die ISU-E sind standardisiert für ImmunoCAP Specific IgE Einheiten.