ImmunoCAP Spezifisches IgA

Die Quantifizierung der antigen-spezifischen IgE-Antikörper mit ImmunoCAP Spezifisches IgA hilft bei einer genauen Bewertung von Allergiepatienten. Hier können Sie mehr zum klinischen Nutzen, den erwarteten Testergebnissen und dem Testprinzip von ImmunoCAP Spezifisches IgA erfahren.

ImmunoCAP Spezifisches IgA misst die antigen-spezifischen IgA-Antikörper im menschlichen Serum oder Plasma. Spezifische IgA-Antikörper sind Teil des körpereigenen Immunsystems. Sie kommen in Körpersekreten, z.B. im Speichel oder an Schleimhäuten, sowie im Blut vor. Hohe Serum-Konzentrationen von spezifischen IgA-Antikörpern gegen Nahrungsmittelallergene können eine erhöhte Exposition des Immunsystems mit Nahrungsmitteln anzeigen aufgrund einer Schädigung der Darmschleimhaut. Bei der Zöliakie sind beispielsweise die Konzentrationen von IgA-Antikörpern gegen Gliadin eine wichtige Hilfe für die Diagnose.

Klinischer Nutzen

Die Überwachung von erhöhten Konzentrationen antigen-spezifischer IgA-Antiköper im Serum kann dabei behilflich sein, nahrungsmittelbezogene Probleme, insbesondere nahrungsmittelsensible Enteropathien bei Kindern, zu diagnostizieren. IgA-Antikörper können auch ein Indikator für eine Toleranzentwicklung sein.

Erwartete Testwerte 

Es gibt keine allgemein empfohlene Cut-off-Werte für spezifische IgA-Antikörper, da sie Marker für die Antigenexposition darstellen und nicht direkt mit einer Erkrankung verbunden sind. Die Ergebnisse variieren zwischen den Antigenen. Geografische Variationen sind ebenfalls von Bedeutung.

Um festzustellen, ob Werte erhöht sind, sollen Referenzwerte von spezifischen IgA-Antikörpern für ein bestimmtes Antigen in Proben von normalen gesunden Personen gemessen werden. Diese Werte können dann mit den Werten einer Patientengruppe verglichen werden.

Wichtiger Hinweis

Wie bei allen diagnostischen Tests darf eine klinische Diagnose nicht nur auf dem Ergebnis eines einzelnen Testverfahrens basieren. Eine Diagnose sollte vom Arzt erst nach Auswertung aller Untersuchungs- und Laborbefunde gestellt werden.