Haustiere mit Fell

Neue Perspektiven für die Diagnose und Behandlung Ihrer Patienten mit Allergien gegen Haustiere mit Fell

Unterscheiden Sie Primärsensibilisierungen von Kreuzreaktionen gegen Haustiere

  • Verfeinern Sie Ihre Empfehlungen zur Vermeidung des Tierallergenkontakts.
  • Erleichtern Sie die Identifizierung von Patienten für die spezifische Immuntherapie (SIT).

Verbessertes Patientenmanagement

Die strikte Vermeidung des Kontakts mit Haustierallergenen und eine richtige SIT-Behandlung

  • die allergischen Symptome reduzieren.
  • die Angst der Patienten vor unerwarteten schweren Reaktionen im Alltag verringern.
  • die Lebensqualität Ihrer Patienten mit Haustierallergien zu verbessern.

Broschüre "Eine klare Diagnose bei Haustierallergie" (pdf)

 

Unsere aktuellen Webinar-Termine 

 

Molekulare Allergiediagnostik bei Allergien gegen Haustiere mit Fell

Katze, Hund und Pferd sind beliebte Haustiere. Leider sind auch Allergien gegen Haustiere mit Fell nicht selten. Bei den Haustierallergikern zeigen 60 - 70 % positive Ergebnisse gegen mehrere Tierhaarextrakte.

Das kann entweder durch echte Co-Sensibilisierungen als auch durch Kreuzreaktionen hervorgerufen werden. Erfahren Sie, wie die Molekulare Diagnostik mit Allergenkomponenten helfen kann, dies herauszufinden

Die Grundlagen der Molekularen Allergiediagnostik werden zu Beginn des Vortrags vermittelt.

Zielgruppe: Interessierte Allergologen und andere IgE-Tests anfordernde Ärzte, Labormediziner sowie das jeweilige Fachpersonal (MTAs, medizinische Fachangestellte).

Termine:

21. März 2012, 16:00 - 16:45 Uhr
Bitte melden Sie sich hier an

7. Mai 2012, 16:00 - 16:45 Uhr
Bitte melden Sie sich hier an