Wer sollte auf Allergien getestet werden?

Bis zu 50 % der Bevölkerung verspüren Symptome, die mit einer Allergie in Zusammenhang stehen. Jeder Vierte davon leidet auch tatsächlich, und unbewusst, an einer IgE-vermittelten Allergie. Welche Personen sind das, und wie kann ein Allergietest deren Wohlergehen verbessern?

Ein ImmunoCAP Bluttest kann zusammen mit einer umfassenden Anamnese ein nützliches Hilfsmittel für eine klare und genaue Unterscheidung zwischen Patienten, die allergiebezogene Symptome zeigen, und denen, die keine allergiebezogenen Symptome zeigen, sein. Die Unterscheidung zwischen einer tatsächlichen Allergie und dem Nichtvorhandensein einer Allergie ist eine Grundvoraussetzung für eine optimale Behandlung des Patienten und die korrekten Entscheidungen in Bezug auf die Medikation (Antihistamine und/oder Antibiotika) oder jedwede Verbote. Somit kann das Wohlergehen des Patienten verbessert werden. Typische Situationen, bei denen ein Bluttest von hohem Wert sein kann, sind z.B.:

  • Patienten mit persistierenden und/oder rezidivierenden Symptomen
  • Patienten, die nicht auf die Behandlung ansprechen
  • Patienten, die anaphylaxie-ähnliche Symptome beschreiben