Allergene, auf die getestet werden kann

Wir bieten über 650 unterschiedliche Allergene und 90 Allergenkomponenten für die sensitive und spezifische quantitative Bestimmung von allergen-spezifischen IgE-Antikörpern. Als Arzt bietet Ihnen das die Möglichkeit, sich ein umfassendes Bild von den zugrundeliegenden Ursachen eines Symptoms zu machen.

Die Substanzen, denen ein Patient ausgesetzt wird, bestimmen im Allgemeinen die zu testenden Allergene. Trotzdem treten einige Allergene häufiger als andere als Ursache für eine Allergie auf. Zusätzliche Parameter, die zu berücksichtigen sind:

  • Das Alter des Patienten
  • Die Symptome
  • Häusliche Umgebung (Haustiere, Hobbys etc.)
  • In welchem geografischen Gebiet der Patient lebt

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an relevanten Allergenen, deren Test bei Patienten hilfreich sein kann, deren Symptome durch eine Allergie verursacht sein könnten. Die Allergene werden in Übereinstimmung mit den Empfehlungen der Pädiatrischen Sektion der EAACI (European Academy of Allergy and Clinical Immunology) für Europa ausgewählt.

EkzemAthma/Rhinitis
Kind
Asthma/Rhinitis
Erwachsener
Katzenschuppen Katzenschuppen Katzenschuppen
Hundeschuppen Hundeschuppen Hundeschuppen
Garnelen Birke Birke
Weizenmehl Esche Esche
Erdnuss Beifuß  Beifuß 
Sojabohne Erdnuss Ambrosie
Haselnuss Lieschgras  Lieschgras 
Hausstaubmilbe  Hausstaubmilbe  Hausstaubmilbe 
Hühnereiweiß Hühnereiweiß Schaben
Milcheiweiß Milcheiweiß Alternaria

Symptom-Profile mit den entsprechenden Allergenen. Eine lokale Anpassung in Bezug auf Alter und regionale Unterschiede wird empfohlen.

 

Allergiediagnosekarte »

Broschüre "Allergene der ImmunoCAP Symptom-Profile" »

Literatur

Host A et al. Allergy testing in children: why, who, when and how? Allergy 2003; 58: 1-11.