Unsere Geschichte

Mitte der 1960er Jahre überzeugten drei Wissenschaftler - Leif Wide, Rolf Axén und Jerker Porath - das Management von Pharmacia zu einer Zusammenarbeit mit ihnen hinsichtlich der kommerziellen Entwicklung des Auftrennungsmittels Sephadex als die feste Phase für immunodiagnostische Tests. Dies war der erste Schritt hin zur Entwicklung von ImmunoDiagnostics.

Gleichzeitig wurde auch Immunoglobulin E (IgE) durch zwei verschiedenen Forscherteams - eines in den USA und eines im Universitätskrankenhaus Uppsala (S.G.O Johansson, Hans Bennich und Leif Wide) - entdeckt. Am Universitätskrankenhaus Uppsala entwickelte das Team eine Methode zur Messung der Konzentrationen dieser Substanz in Blutproben. Letztendlich erkannte man einen Zusammenhang zwischen IgE-Antikörpern und allergischen Symptomen. Diese Ergebnisse wurden Pharmacia mit der Absicht vorgestellt, einen kommerziellen Allergietest zu entwickeln. Mit Hilfe der von Leif Wide entwickelten Sandwich-Technologie wurde das Produkt Phadebas RAST geschaffen, und damit gleichzeitig auch die Führungsposition bei den Allergietests, die ImmunoDiagnostics auch heute noch inne hat.

Nachfolgend finden Sie einen kurzen Abriss der Entwicklung von einer kleinen Forschungsgruppe innerhalb von Pharmacia bis hin zu einem eigenständigen und weltweit führenden Unternehmen, das wir heute sind.

2011

  • Thermo Fisher Scientific übernimmt Phadia.

2010

  • Einführung von Phadia 2500 und Phadia 5000

2009

  • Einführung von ImmunoCAP ISAC
  • Vollständiger Erwerb von VBC Genomics.

2007

  • Die britische Beteiligungsgesellschaft Cinven ist der neue Haupteigentümer.
  • Erwerb von Teilen von VBC Genomics.

2006

  • Der neue Unternehmensname Phadia wird eingeführt.

2005

  • ImmunoCAP Rapid, der erste Allergie-Schnelltest für Hausärzte.
  • Start von EliA für ImmunoCAP 250.
  • Eine hohe Kapazität und Automatisierung sind ideal für Labors für die  Durchführung von 80 bis 400 Autoimmuntests pro Tag.

2004

  • Pharmacia Diagnostics AB wird als neues und eigenständiges Unternehmen in Uppsala gegründet.
  • PPM Venture und Triton sind die neuen Haupteigentümer.
  • ImmunoCAP 250 wird eingeführt - nun ist die ImmunoCAP Gerätefamilie vollständig, mit Systemen für Labors aller Größen.

 2003

  • Pfizer kauft Pharmacia.

 2002

  • ImmunoCAP 1000 wird im Rest der Welt eingeführt.
  • Das Konzept der Interpretation von spezifischen IgE-Antikörperergebnissen in Bezug auf die Wahrscheinlichkeit von allergischen Symptomen wird vorgestellt.

 2001

  • ImmunoCAP 1000 JP, ein speziell für große Labors in Japan entwickeltes System, wird eingeführt.
  • EliA, eine neue Technologie zur automatischen Verarbeitung von Autoimmunitätstests mit ImmunoCAP 100E, wird eingeführt.

2000

  • Pharmacia & Upjohn kaufen Monsanto.
  • Die neue Unternehmensgruppe wird Pharmacia Corporation getauft.
  • Der Name Pharmacia Diagnostics wird erneut eingeführt.
  • ImmunoCAP 100E wird eingeführt und kann auch für Autoimmunitätstests genutzt werden.

 1997

  • Das deutsche Unternehmen Elias wird gekauft - ein Unternehmen mit einer starken Marktposition für Autoimmunitätstests.
  • Die Entwicklung von Autoimmunitätstests für UniCAP als eine Ergänzung zu Varelisa von Elias beginnt.

 1995

  • Pharmacia fusioniert mit dem amerikanischen Unternehmen Upjohn und der Name wird zu Pharmacia & Upjohn Diagnostics geändert.
  • ImmunoCAP 100 wird als erstes Instrument mit einer integrierten automatischen Probenverarbeitung, einem Prozessor, Messausrüstung und Datenauswertung in einem auf dem Markt eingeführt.
  • Die biochemischen Grundlagen von ImmunoCAP werden weiter verbessert.

 1993

  • Procordia kauft das italienische Unternehmen Farmitalia Carlo Erba und ändert den Namen zu Pharmacia.
  • Der Name Pharmacia Diagnostics wird wieder eingeführt.

 1992

  • Der diagnostische Bereich wird Teil von Kabi Pharmacia, das mittlerweile unter dem Namen Kabi Pharmacia Diagnostics firmiert.

 1991

  • AutoCAP, ein neuer automatischer Prozessor für das Pharmacia CAP System, wird eingeführt.

 1990

  • Procordia, ein schwedisches Unternehmen, kauft Pharmacia und führt dessen pharmazeutischen Bereich mit dem eigenen Pharmaunternehmen Kabi zusammen.
  • Wallay Oy wird ausgegliedert.

1989

  • Das Pharmacia CAP System wird auf dem Markt eingeführt - das “RAST der zweiten Generation”, das die alten Papierscheiben durch eine neue feste Phase, ImmunoCAP, ersetzt.

1986

  • Das finnische Unternehmen Wallac Oy wird gekauft.

1981

  • Phadezym RAST (RAST mit einem enzymatischen anstelle eines radioaktiven Markers) wird eingeführt.

1978

  • Pharmacias pharmazeutische Abteilung führt, basierend auf dem hochqualitativen Ausgangsmaterial von Allergon, Allergenextrakte zur Immunotherapie ein.

1976

  • Der Bau der Fertigungsanlage von Pharmacia Diagnostics in Fyrislund, Uppsala, beginnt.
  • Phadebas IgE PRIST, ein verbesserter Gesamt-IgE-Test, wird eingeführt.

1974

  • Phadebas RAST wird gestartet.
  • Zum ersten Mal ist es möglich, IgE-Antikörper gegen spezifische Allergene zu messen. Anfangs umfasst das Panel nur einige wenige Allergene.

1972

  • Der Phadebas IgE Test (für Gesamt-IgE), der allererste Allergietest, wird eingeführt.

1971

  • Pharmacia kauft das schwedische Unternehmen Allergon AB, das sich zu einem weltweit führenden Hersteller von Allergen-Ausgangsmaterial und zu einem Eckpfeiler für die Allergietests von Pharmacia Diagnostics entwickeln wird.

1970

  • Das erste Produkt wird eingeführt - der Phadebas Amylase Test, ein Test für das Enzym Amylase.

 1967

  • Die Entdeckung von IgE erfolgte in Uppsala durch die Forscher S.G.O Johansson, Hans Bennich und Leif Wide.
  • Es wurde eine Diagnostikgruppe innerhalb von Pharmacia gebildet, und die Entwicklung eines Diagnostiktests zur IgE-Messung wurde gestartet.